Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Leserinnen und Leser,

sobald wir wirklich glauben, dass Erfüllung im Weg liegt und nicht im Ziel, wird es uns letztlich gelingen, die Kunst der Geduld zu beherrschen. Das Wesen der Geduld besteht darin, dass wir den natürlichen Rhythmus des Lebens akzeptieren. Deshalb sollten wir es nicht dazu bringen wollen, sich nach unserem — uns selbst aufgezwungenen — Fahrplan zu richten.

Denn das wird es nicht tun, und darüber sollten wir froh sein.

Im April 2020, neun Monate nach Gründung und intensiver Vorbereitung, wurde das MESH® INSTITUTE mit seinen vier Geschäftsfeldern der Öffentlichkeit vorgestellt.

Eine Form, die sich im Verlauf der Zeit mit viel Reflexion und Selbstreflexion sicherlich immer weiterentwickeln, anpassen und damit verbessern wird. Das heutige MESH® INSTITUTE bildete sich als Konsequenz der klaren Betrachtung meiner persönlichen Lebenserfahrungen und langjährigen Praxiserfahrung in Führungspositionen, Geschäftsfeldplanung sowie Innovations- und Veränderungsprozessen in Unternehmen. Und es ist bis heute zu meinem großen Glück auch mitgeprägt von den positiven Einflüssen anderer Menschen und meinen intensiven Beziehungen zu ihnen.

Bereits vor 17 Jahren stellte ich einem Editorial des von mir herausgegebenen „mesh® Magazin für Wissens- und Informationsdiskurs“ das sich gegenseitig ergänzende und damit gewinnbringende Zusammenspiel von Wissenschaft und Theorie auf der einen Seite, sowie beruflicher Praxis und Lebenserfahrung auf der anderen Seite, in den Fokus. Diese Integration ist aus meiner Sicht immer noch essenziell, um die Voraussetzungen dafür zu schaffen, die Herausforderungen, die mit neuen Lebens- und Arbeitswelten verbunden sind, nicht nur zu bewältigen, sondern auch proaktiv anzugehen.

Vor bald zehn Jahren begann ich Mediatoren und Mediatorinnen auszubilden — in der Folge ab 2013 unter dem Namen AUMK ACADEMY (AUMK = Anwalts- und Mediationskanzlei Dr. E. Faull) als zugelassenem Bildungsträger nach dem Recht der Arbeitsförderung in München. Aus dieser organisatorischen Form entwuchs die bundesweit agierende mesh® ACADEMY, deren Portfolio sich mit dem Puls der Zeit schnell weiterentwickelte.

2018 überführten wir die Aktivitäten aus einer Einzelfirma in die „mesh® ACADEMY — Gesellschaft für Lehre, Forschung und Wissenstransfer GmbH“. Damit verbunden war die Idee, die Durchführung geförderter beruflicher Weiterbildungen als Kerngeschäft zu ergänzen um unabhängige, außeruniversitäre, interdisziplinäre und praxisorientierte Forschung und Entwicklung für anwendungsbezogene Lehre, Aus- und Weiterbildung für Innovations‑, Change- und Konfliktmanagement.

Dem eigenen Anspruch an Kundenorientierung und der Qualität des Kerngeschäfts verpflichtet, verblieben bis Anfang 2019 keine zeitlichen Ressourcen, um diesen Gedanken auch geplante Taten folgen zu lassen. Deshalb beschloss ich im Sinne einer konsequenten Weiterentwicklung unserer Aktivitäten auf dem Marktplatz der beruflichen Weiterbildung, ein An-Institut als nicht integralen Bestandteil der mesh® ACADEMY auszugründen. Dieses sollte in Ergänzung unmittelbar in der Erzeugung wissenschaftlichen Wissens tätig werden und, so der Plan, unseren beratenden Weg in die Unternehmen ebnen.

Zu diesem Zweck wurde im Sommer 2019 schließlich formell das MESH® INSTITUTE for Advanced Competence GmbH mit Sitz in Wien gegründet. Der Standort Wien begründete sich übrigens u.a. in meiner Zusammenarbeit seit Anfang 2017 mit der Zertifizierungsstelle der Wirtschaftskammer Österreichs in Wien. Gemeinsam entwickelten wir für Ausbildungen der MESH® ACADEMY ein Zertifizierungsprogramm gem. den Kriterien und Standard der EN ISO/IEC 1704.

In Konsequenz habe ich mit meinen Kollegen im MESH® INSTITUTE unter Anwendung eines ganzheitlichen Ansatzes ein Fort- und Weiterbildungsprogramm basierend auf meinen Erfahrungen der letzten Jahre erarbeitet. Wir setzen innerhalb des MESH® INSTITUTE auf die Gestaltung einer Synthese zwischen den Fachkompetenzen und den allgemeinen sowie den neuen Führungskompetenzen (digital leadership). Deshalb auch vier Geschäftsfelder. Neben der klassischen Durchführung von modular organisierten Fort- und Weiterbildungen mit der MESH® ACADEMY, haben wir drei weitere Geschäftsfelder etabliert infolge der fundamental unterschiedlichen Kernthemen z.B. bei der Beratung von Unternehmen zur Transformation in die Arbeitswelt der Zukunft im Vergleich zur Konzeption und Durchführung von berufsbegleitender, arbeitsnaher Kompetenzentwicklung mit MESH® IN-HOUSE und MESH® CONSULTING. Beides verlangt aber eine wissenschaftliche Grundlage, die in der MESH® RESEARCH gebündelt ist.

Wir handeln aus der Überzeugung, dass der effektive Einsatz des eigenen fachlichen Kompetenzprofils auf längere Sicht die ständige Überprüfung und Weiterentwicklung der eigenen Selbst- und Sozialkompetenzen verlangt. Das sichere Beherrschen von Methoden und Handwerkszeug zur Selbstreflexion und zur Inspiration, zur sicheren Kommunikation und zum Umgang mit Konflikten wird ebenso unerlässlich wie eine alltägliche Interaktion im Berufsleben einer Führungskraft mit erprobten Elementen aus den Bereichen Training, Coaching und Beratung.

Für mich persönlich ist der Start des MESH® INSTITUTE ein wichtiger nächster Schritt in die Zukunft der Erwachsenbildung und betrieblichen Fort- und Weiterbildungen. Dem möchte ich mein Tun und Handeln weiter widmen und damit einen gesellschaftlichen Beitrag zur Gestaltung der Arbeitswelt von morgen mit leisten.

Dem gesamten TEAM des MESH® INSTITUTE und denen, die mich bis heute begleitet haben, danke ich für ihre tatkräftige Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, eine aufschlussreiche und informative Zeit beim Studieren unserer Webseiten

Fragen Sie weiter nach.

Ihr Friederich Peter Zeuner

Friederich Peter Zeuner

Friederich Peter Zeuner